Wohngruppe Bliedenstraße

Wo?

Die Wohngruppe Bliedenstraße liegt im Zentrum der Hansestadt Wismar und verfügt über eine gute verkehrstechnische Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. Die Unterbringung der Kinder erfolgt in Einbettzimmern. Die Wohngruppe verfügt über ein Wohnzimmer, ein Esszimmer, ein Spielzimmer, eine Küche, sanitäre Einrichtungen, Lagerräume und einen kleinen Innenhof. Ein öffentlicher Spielplatz befindet sich in unmittelbarer Nähe, am Rande einer Kleingartenanlage.

Wer?

Aufgenommen werden bis zu sechs Kinder beiderlei Geschlechts ab 3 Jahren, in der Regel bis zum Ende der Grundschulzeit, in Ausnahmefällen auch darüber hinaus, die wegen gravierender familiärer Problemlagen oder Verhaltensauffälligkeiten nicht oder vorübergehend nicht innerhalb ihrer Herkunftsfamilie leben können und einen entsprechenden stationären Hilfebedarf haben, jedoch einen kleineren Rahmen benötigen. Aufgenommen werden Kinder mit entwicklungsbedingten Problemlagen (z.B. Schulproblemen, psychischen Auffälligkeiten oder Entwicklungsrückständen), Gewalt- und/oder Missbrauchserfahrungen, Verwahrlosungs- und/oder Vernachlässigungserfahrungen.

Die Einbeziehung des familiären Umfeldes ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Unsere Haltung gegenüber den Eltern ist von Respekt und Wertschätzung geprägt. Die Arbeit mit den Kindern kann nur dann gelingen, wenn wir die Eltern aktiv in die pädagogische Arbeit mit einbeziehen.

Wie?

Die Wohngruppe Bliedenstraße erbringt eine stationäre Jugendhilfeleistung gemäß § 34 SGB VIII und ist als lebensfeldersetzende erzieherische Hilfe zeitlich befristet. Als zeitlich befristete erzieherische Hilfe entlastet sie die Herkunftsfamilie umfänglich und ist Unterstützung in der Krise und darüber hinaus. Sie soll über die fachlich begleitete Kooperation zwischen Herkunftsfamilie und der Heimeinrichtung eine Rückkehr des Kindes in die Herkunftsfamilie ermöglichen. Neuer Lebensmittelpunkt des Kindes wird das neue Lebensfeld, das versorgende und sozial emotionale Zuständigkeiten übernimmt.

Ihre Ansprechpartner

  • Teamleiterin

    Sabine Seidler

    Telefon: 03841 / 66 205 65

    Telefax: 03841 / 66 205 66

    E-Mail:

  • Pädagogischer Leiter

    Michael Trost

    Mobil: 0151 46782912

    E-Mail:

Mit der Bereitstellung eines zusätzlichen Platzes für die integrative Betreuung minderjähriger Flüchtlinge sind vorübergehend inhaltliche Veränderungen im Leistungsspektrum der Wohngruppe zu berücksichtigen.